dranbleiben

Weiterbildung in Gestaltung und Kunst
KURSE | DOZIERENDE | INFORMATION | NEWSLETTER

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEERE

"Es besteht ein unermesslicher Unterschied zwischen dem Sehen einer Sache ohne Bleistift in der Hand und dem Sehen, während man sie zeichnet." (Paul Valéry)

Linien umschreiben, lassen entstehen, machen sichtbar. Dabei sind Linien als künstlerisches Ausdrucksmittel selbst abstrakt. Die Vielfältigkeit und Lebendigkeit entsteht immer in Relation zum Ganzen.

Experimentelle Findungsprozesse sowie aus der Anschauung abgeleitete Formen, Konturen, strukturierte Lineaturen etc. werden mittels Studien erfasst und in spannungsvollen Kompositionen und individuellen Bildfindungen erprobt und umgesetzt.

  • Linie und Kontur
  • Linie zu Fläche
  • Die Beziehung von Form, Nichtform und Gegenform
  • Wahrnehmungsaspekte und Findungsprozesse
  • Kunstgeschichtliche Betrachtungen / Geschichte der Linien


Dozent

 

Alfonso Negri

Dauer

 

01.03.2018 bis 19.04.2018

(01.03. / 08.03. / 15.03. / 22.03. /
05. 04. / 12.04. / 19.04.)

Kurstag   Donnerstag

Kurszeit

 

18:15 bis 20:45 Uhr

Kursumfang

 

7 x 3.3 Lektionen

Kursort

 

Berufsschule BSFH
Schaffhauserstrasse 430
8050 Zürich

Preis

 

495.- (inkl. Material)

Anfrage

 

alfonso.negri@dranbleiben.ch

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEERE




DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEERE
Nanne Meyer, offene Enden, 2004

 

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEERE
Tacita Dean, Still Life III, 2009

 

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEERE
Eva Hesse, ohne Titel, 1965

 

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEERE
Ellsworth Kelly, Briar, 1961

 

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEEREAlbretch Schnider, ohne Titel, 2006/2012

 

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEERE
Agnes Martin, Aspiration, 1960

 

DIE ZEICHNUNG: LINIE, LUFT UND LEEREGiorgio Morandi, Natura morta, 1958

IMPRESSUM